Schriftzug-Home

Zähneputzen - Häufigkeit und Dauer

Alter Mann mit Zahnbürste

Zähneputzen sollten Sie zweimal täglich: morgens nach dem Frühstück und abends nach dem Abendessen für mindestens 2 Minuten. Abends sollten Sie eine gründlichere Mundpflege inklusive Reinigung der Zahnzwischenräume durchführen. Bis sich Plaque (Zahnbelag) in ernstzunehmendem Umfang bildet, vergehen viele Stunden. Wenn Sie dies also ordnungsgemäß durchführen, sind weitere Maßnahmen nicht nur überflüssig, sondern können im Extremfall (es gibt Menschen, die putzen 5 und mehr Male am Tag exzessiv ihre Zähne) Zähne und Zahnfleisch sogar schädigen. Mittags können Sie, wenn Sie mögen, noch ein drittes Mal putzen. Alternativ tut aber auch ein zuckerfreies Zahnputzkaugummi gute Dienste. Nach dem Genuss von säurehaltigen Lebensmitteln wie Früchten, Säften oder Softdrinks sollten Sie mit dem Zähneputzen warten. Die Säuren greifen den Zahnschmelz an, dessen oberste Schicht demineralisiert wird. Geben Sie dem Speichel mindestens 20 Minuten Zeit dies rückgängig zu machen, ansonsten putzen Sie genau diese oberste Schicht unwiederbringlich weg.